Losung

für den 18.11.2019

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.

Psalm 139,5

mehr
Spenden Sie

Der Bezug und die Lektüre von PROtestant ist für Sie kostenlos. Ihr Interesse ist uns wichtig. Doch freuen wir uns über jede, auch kleine Spende. Sie kommt ohne Abzüge direkt der Arbeit unserer Redaktion zugute.

mehr
Service

Osterausgabe Nr. 65 April/Mai 2019

Sterben fromme Menschen leichter?

„Sterben fromme Menschen leichter?“ PROtestant hat in seiner Osterausgabe Menschen aus Hospiz, Krankenhaus und Pflege diese Frage gestellt und höchst unterschiedliche, nachdenkliche und persönliche Antworten bekommen.

Eine Ausgabe an der Grenze von Leben und Tod: PROtestant gibt evangelische Einblicke zu Ostern und darüber hinaus LupeEine Ausgabe an der Grenze von Leben und Tod: PROtestant gibt evangelische Einblicke zu Ostern und darüber hinaus

Der Bonner Krankenhausseelsorger Andreas Bieneck berichtet mit Beispielen, wie sehr „der Glaube im Sterben ein großer Halt sein kann“. Regina Matthiessen, Krankenschwester auf einer Intensivstation, ist eher kritisch. Für sie ist es eine Frage des Gottesbildes. Sie habe auch Menschen erlebt, die mit ihrem Glauben nicht im Reinen seien und dann könne es schwer werden. Auch für die Bonner Palliativmediziner Prof. Dr. Lukas Radbruch ist „Glauben nicht per se eine Ressource“. Wir erleben es, dass Menschen mit tiefer Religiosität genauso mit dem Schicksal hadern wie andere – oder vielleicht sogar mehr“.

Auch deshalb sei Seelsorge am Sterbebett „ein unersetzlicher Teil im Palliativteam“, betont Radbruch, der auch Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin ist. Bei der aktuellen Diskussion über die Sterbehilfe, macht Radbruch deutlich, wie komplex sich die Fragen vor Ort stellen:  „Wenn wir Menschen auf Palliativstationen fragen, ob Sterbehilfe möglich sein müsste, sagen viele ja, wenn jemand schwer krank sei. Sie selbst sind schwer krank, aber für sich selbst sehen sie die Lösung nicht.“ PROtestant stellt Hospizvereine und -initiativen in Bonn und der Region vor sowie christliche, auch evangelische Rituale am Sterbebett, die Menschen gut tun.

PROtestant erscheint drei Mal im Jahr mit einer Auflage von 6.300 Exemplaren, die aktuelle Ausgabe ab dem 15. April. Die Zeitung kann kostenlos bezogen werden: Evangelischer Kirchenkreis Bonn, Adenauerallee 37, 53113 Bonn (Tel.: 0228 / 6880 300, presse@bonn-evangelisch.de). Herausgeber sind die Kirchenkreise An Sieg und Rhein, Bonn sowie Bad Godesberg-Voreifel.

 

Joachim Gerhardt / 09.04.2019



© 2019, PROtestant - Evangelische Einblicke
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung