Losung

für den 20.10.2017

Gott schuf sie als Mann und Frau und segnete sie und gab ihnen den Namen »Mensch«.

1.Mose 5,2

mehr
Spenden Sie

Der Bezug und die Lektüre von PROtestant ist für Sie kostenlos. Ihr Interesse ist uns wichtig. Doch freuen wir uns über jede, auch kleine Spende. Sie kommt ohne Abzüge direkt der Arbeit unserer Redaktion zugute.

mehr
Service

PROtestant Nr. 29 erschienen

Familie - was evangelische Kirche dazu sagt

Der neue PROtestant ist da: Familie das Schwerpunktthema. Natürlich Kirchentag, dazu alles Wissenswerte aus Bonn und der Region.

Ex-RTL-"Super Nanny" Nadja Lydssan über die "Grenzerfahrung Familie". (Foto: Meike Böschemeyer) Ex-RTL-"Super Nanny" Nadja Lydssan über die "Grenzerfahrung Familie". (Foto: Meike Böschemeyer)

Und Pfingsten: PROtestant-Autor Pfarrer Max Koranyi hat seiner Kirche einen sehr persönlichen Geburtstagsbrief geschrieben...

Der Bonner Superintendent Eckart Wüster spricht sich gegen eine Engführung des Familienbegriffs aus. „Familie ist überall dort, wo verschiedene Generationen zusammenleben und füreinander Verantwortung übernehmen“, schreibt das Oberhaupt der evangelischen Christen in Bonn in der jüngsten Ausgabe der Kirchenzeitung PROtestant (erscheint 12. Mai). Die entscheidende Frage bei der staatlichen wie kirchlichen Unterstützung von Familien laute daher für ihn: „Wo verhelfen sich die Menschen gegenseitig zum Leben?“

Zugleich betont Wüster: „Eine Gesellschaft muss Rahmenbedingungen schaffen, die ein Füreinander-Einstehen der Generationen nachhaltig unterstützen. Dazu gehören Krippenplätze genauso wie die Unterstützung von Menschen, die Familienangehörige pflegen. Ebenso muss für eine angemessene finanzielle Ausstattung gesorgt werden, wenn ein Elternteil die Berufstätigkeit für die Erziehung der Kinder unterbricht.“

Wie gelungene, auch christliche Erziehung konkret aussehen kann, beschreibt die ehemalige RTL-„Super-Nanny“ Nadia Lydssan, die heute für das evangelische Godesheim in Bad Godesberg Kinder- und Jugendhilfe anbietet. „Strafen ja – aber richtig“, lautet einer ihrer Grundsätze. Exemplarisch für evangelische Familienhilfe stellt der PROtestant das neue „Mehrgenerationenhaus“ der Thomaskirchengemeinde in Plittersdorf sowie das „Familienzentrum“ Trinitatis in Endenich vor. Beide sind Modellprojekte für Bonn und die Region. Zudem gibt der PROtestant eine Übersicht, wo und wie sich rund 1.000 Menschen aus Bonn und der Region am Programm des Evangelischen Kirchentages vom 6.-10. Juni in Köln beteiligen.

Der PROtestant, die Zeitung der Evangelischen Kirche in Bonn und der Region, erscheint drei Mal im Jahr (Auflage 6.100) und richtet sich an Menschen aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft. Er kann kostenlos bezogen werden: Evangelischer Kirchenkreis Bonn, Adenauerallee 37, 53113 Bonn (Tel.: 0228 / 6880 300, presse@bonn-evangelisch.de).

 

Joachim Gerhardt / 04.05.2007



© 2017, PROtestant - Evangelische Einblicke
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung